Abwärme
Amortisationsdauer
Amortisationsdauer
Arealnetz
Aufwandzahl
Benutzungsdauer
Bereitschaftsverluste
Blindarbeit
Blindarbeitskosten
Blindleistung
Blindleistungskompensation
Blockheizkraftwerk
Blower-Door-Test
Brennstoffzelle
Brennwert
Brennwerttechnik
Contracting
Druckluft
Druckluftleckagen
Einheiten für Energie
Einsparpotential
Einsparpotential – technisch
Einsparpotential – wirtschaftlich
Elektromotoren
Emissionshandel
Emmision
Endenergie
Energie
Energieanalyse / Energieeffizienz Diagnose
Energieaudit
Energiebilanz
Energiecontrolling
Energiedatenmanagement
Energiedienstleistungen
Energieeffizienz
Energieeffizienz Diagnose
Energieeffizienzklasse
Energieeffizienzmotoren
Energieeffizienzpotential
Energieeinsparcontracting
Energieeinsparung
Energieeinsparverordnung
Energiekennwert
Energiemanagement
Energienahe Dienstleistungen
Energiereserven
Energieressourcen
Energiesparlampe
Energieträger
Energieumwandlung
Energieumwandlung
Erneuerbare-Energien-Gesetz
Erneuerbare Energien
EU-Energieeffizienz-Richtlinie
EU-Grünbuch
Fernwärme
Fotovoltaik
Geothermie
Grundlast
Grünbuch
Grüner Strom
GwH
Heizwert
Höchstlast
Initialberatung
Jahresnutzungsgrad
Klimawandel
Kohlendioxid
Kondensationswärme
Kraft-Wärme-Kopplung
kWh
KWK-Anlagen
KWK-Gesetz
Kyoto-Protokoll
Lastgang
Lastmanagement
Leerlaufverluste
Leerlaufzeiten
Leistung
Leistungsfaktor
Leistungsmittelwert
Lichtausbeute
Lichtintensität E
Lichtstrom F
Motor Challenge Program
MWh
Nahwärme
Nennleistung
Nutzenergie
Photovoltaik
Primärenergie
Prozesswärme
Regerenative Energien
Scheinarbeit
Scheinleistung
Sekundärenergie
Solarstrom
Solarthermie
Sonnenenergie
Stand-by-Verlust
Teillast
Thermografie
Treibhauseffekt
Treibhausgas
TWh
Umwandlungsverluste
Watt (W)
Weiße Zertifikate
Wirkarbeit
Wirkleistung
Wirkungsgrad
Wärmedurchgangskoeffizient
Wärmepumpe
Wärmerückgewinnung

Wichtige Fachbegriffe auf einen Blick

Hier finden Sie Erklärungen zu wichtigen Begriffen rund ums Thema EnergieeffizienzEnergieeffizienz
Energieeffizienz ist das Verhältnis zwischen einer bestimmten Leistung (auch Dienstleistung,Ware oder Energienutzung) und dem Energieaufwand, der nötig ist, um diese Leistung zu erbringen.
.

alle 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Energieeinsparung

EnergieeinsparungEnergieeinsparung
Energieeinsparung bezeichnet die Energiemenge, die durch alle Maßnahmen zur Verringerung des Einsatzes einer bestimmten Primär- bzw. Sekundärenergiemenge eingespart wird.
bezeichnet die Energiemenge, die durch alle Maßnahmen zur Verringerung des Einsatzes einer bestimmten Primär- bzw. Sekundärenergiemenge eingespart wird.

Energieeinsparverordnung

Die EnergieeinsparverordnungEnergieeinsparverordnung
Die Energieeinsparverordnung (EnEV) von 2004 setzt den Rahmen für die Verbesserung der Energieeffizienz bei Gebäuden mit dem Ziel,über dieVorgaben von Standards den Energieverbrauch für neue und bestehende Gebäude zu verringern.
(EnEV) von 2004 setzt den Rahmen für die Verbesserung der EnergieeffizienzEnergieeffizienz
Energieeffizienz ist das Verhältnis zwischen einer bestimmten Leistung (auch Dienstleistung,Ware oder Energienutzung) und dem Energieaufwand, der nötig ist, um diese Leistung zu erbringen.
bei Gebäuden mit dem Ziel,über dieVorgaben von Standards den Energieverbrauch für neue und bestehende Gebäude zu verringern.

Energiekennwert

Das ist der Energieverbrauch bezogen auf eine Kenngröße, wie z.B. die Fläche oder die Anzahl der Produktionseinheiten.

Energiemanagement

EnergiemanagementEnergiemanagement
Energiemanagement ist die Summe aller Maßnahmen, die geplant und durchgeführt werden, um die geringstmögliche Energie- menge bei gegebenem Komfort- bzw. Produktionsniveau zu verbrauchen.
ist die Summe aller Maßnahmen, die geplant und durchgeführt werden, um die geringstmögliche EnergieEnergie
Energie ist das in einem Körper oder Stoff vorhandene Potenzial, physikalische Arbeit zu verrichten oder Wärme abzugeben. Für Energie gilt der Energieerhaltungssatz. Demzufolge kann Energie weder erzeugt noch vernichtet werden, sondern lediglich die Erscheinungsform ändern. Erscheinungsformen von Energie sind zum Beispiel Arbeit und Wärme. Einheit: kWh (technisch) oder kJ.
- menge bei gegebenem Komfort- bzw. Produktionsniveau zu verbrauchen.

Energienahe Dienstleistungen

Dienstleistungen, die in Zusammenhang mit der Umwandlung von End- zu NutzenergieNutzenergie
Das ist die Energie, die nach Umwandlung dem Endverbraucher zur Verfügung steht, wie z.B. Licht,Wärme oder mechanische Energie.
und beim Einsatz von Nutzenergien durchgeführt werden, um EnergiedienstleistungenEnergiedienstleistungen
Unter Energiedienstleistung versteht man die aus dem Einsatz von Nutzenergie und anderen Produktionsfaktoren befriedigten Bedürfnisse bzw. erzeugten Güter, wie Beleuchten von Flächen und Räumen,Bewegen undTransportieren, Erwärmen von Stoffen und Gütern u.v.a.m.
zu erbringen. Auch Dienstleistungen zur Erhöhung der EnergieeffizienzEnergieeffizienz
Energieeffizienz ist das Verhältnis zwischen einer bestimmten Leistung (auch Dienstleistung,Ware oder Energienutzung) und dem Energieaufwand, der nötig ist, um diese Leistung zu erbringen.
sind Teil der energienahen Dienstleistungen.

Energiereserven

Gemeint sind damit die nachgewiesenen Vorkommen von Energieträgern, die mit heutiger Technik wirtschaftlich erschlossen werden können.

Energieressourcen

Das sind alle Vorkommen eines Energieträgers, einschließlich der vermuteten Vor- kommen. Sie könnten mit zukünftiger Technik und bei steigenden Energiepreisen möglicher- weise wirtschaftlich abgebaut werden.

Energiesparlampe

Energiesparlampen sind Kompaktleuchtstofflampen mit integriertem elektronischem Vorschaltgerät. Ihr Licht und ihre Handhabung ist glühlampenähnlich, allerdings hat sie einen 80% geringeren Stromverbrauch und eine Lebensdauer von bis zu 12.000 Stunden.

Energieträger

Das sind Stoffe, deren gespeicherte EnergieEnergie
Energie ist das in einem Körper oder Stoff vorhandene Potenzial, physikalische Arbeit zu verrichten oder Wärme abzugeben. Für Energie gilt der Energieerhaltungssatz. Demzufolge kann Energie weder erzeugt noch vernichtet werden, sondern lediglich die Erscheinungsform ändern. Erscheinungsformen von Energie sind zum Beispiel Arbeit und Wärme. Einheit: kWh (technisch) oder kJ.
in nutzbare Energie umgewandelt werden kann. EnergieträgerEnergieträger
Das sind Stoffe, deren gespeicherte Energie in nutzbare Energie umgewandelt werden kann. Energieträger sind beispielsweise Kohle, Erdgas, Heizöl, Sonne oder Wind.
sind beispielsweise Kohle, Erdgas, Heizöl, Sonne oder Wind.

Energieumwandlung

Das ist die Umwandlung von einer Energieform in eine andere. Sie ist immer mit Verlusten verbunden, was sich im WirkungsgradWirkungsgrad
Der Wirkungsgrad ist das Verhältnis von abgegebener Leistung (Nutzen) zu zugeführter Leistung (Aufwand). Er wird verwendet, um die Effizienz einer Energieumwandlung, Energieverteilung oder Energieübertragung zu beschreiben.
(kleiner 100%) ausdrückt.

Energieumwandlung

Das ist die Umwandlung von einer Energieform in eine andere. Sie ist immer mit Verlusten verbunden, was sich im WirkungsgradWirkungsgrad
Der Wirkungsgrad ist das Verhältnis von abgegebener Leistung (Nutzen) zu zugeführter Leistung (Aufwand). Er wird verwendet, um die Effizienz einer Energieumwandlung, Energieverteilung oder Energieübertragung zu beschreiben.
(kleiner 100%) ausdrückt.

Erneuerbare-Energien-Gesetz

Das EEGEEG
Das EEG wurde am 25.02.2000 im Bundestag verabschiedet. Es regelt die Abnahme und die Vergütung von Strom, der ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird, durch Versorgungsunternehmen, die Netze für die allgemeine Stromversorgung betreiben (Netzbetreiber).
wurde am 25.02.2000 im Bundestag verabschiedet. Es regelt die Abnahme und die Vergütung von Strom, der ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird, durch Versorgungsunternehmen, die Netze für die allgemeine Stromversorgung betreiben (Netzbetreiber).

Erneuerbare Energien

Das ist die EnergieEnergie
Energie ist das in einem Körper oder Stoff vorhandene Potenzial, physikalische Arbeit zu verrichten oder Wärme abzugeben. Für Energie gilt der Energieerhaltungssatz. Demzufolge kann Energie weder erzeugt noch vernichtet werden, sondern lediglich die Erscheinungsform ändern. Erscheinungsformen von Energie sind zum Beispiel Arbeit und Wärme. Einheit: kWh (technisch) oder kJ.
, die aus erneuerbaren Energieträgern erzeugt wird. Beispiele sind Biomasse, Biogas, geothermische Energie, SonnenenergieSonnenenergie
Das ist die Strahlungsenergie von der Sonne. Oftmals wird damit der auf der Erde technisch nutzbare Anteil bezeichnet.
,Wasserkraft und Windenergie

EU-Energieeffizienz-Richtlinie

Genauer gesagt handelt es sich um die EU- Richtlinie 2006/32/EG über Endenergieeffizienz und EnergiedienstleistungenEnergiedienstleistungen
Unter Energiedienstleistung versteht man die aus dem Einsatz von Nutzenergie und anderen Produktionsfaktoren befriedigten Bedürfnisse bzw. erzeugten Güter, wie Beleuchten von Flächen und Räumen,Bewegen undTransportieren, Erwärmen von Stoffen und Gütern u.v.a.m.
. Zweck dieser Richtlinie ist es, die Effizienz der Endenergienutzung in den Mitgliedstaaten kostenwirksam zu steigern.

EU-Grünbuch

Im Juni 2005 hat die EU-Kommission das „GrünbuchGrünbuch
EU-Grünbuch
EnergieeffizienzEnergieeffizienz
Energieeffizienz ist das Verhältnis zwischen einer bestimmten Leistung (auch Dienstleistung,Ware oder Energienutzung) und dem Energieaufwand, der nötig ist, um diese Leistung zu erbringen.
: Weniger ist mehr“ vorgelegt. Die Kernaussage: Durch das geänderte Verhalten der Konsumenten in den 25 Mitgliedstaaten der EU und den Einsatz energieeffizienter Technologien könnte die Europäische Union bis 2020 ihren Gesamtenergieverbrauch wieder auf das Niveau des Jahres 1990 begrenzen. Und damit 20 % gegenüber der derzeit prognostizierten Entwicklung einsparen. Dies entspricht einer finanziellen Entlastung von rund 60 Mrd. Euro jährlich.

Fernwärme

FernwärmeFernwärme
Fernwärme ist eine leitungsgebundene Energie zur Wärmeversorgung von Kunden und wird über Wärmeverteilungsnetze zugeführt. Die Wärme wird zentral in einem Heizkraftwerk oder Heizwerk erzeugt oder von einer sonstigen Wärmequelle bezogen und über das Energiemedium Heizwasser oder Dampf übertragen. Fernwärme dient zur Raumheizung, Wassererwärmung oder als Prozesswärme für Produktionszwecke. Fernwärme eignet sich zur Erhöhung des Jahresnutzungsgrads eines Kraftwerks bei der Stromerzeugung.
ist eine leitungsgebundene EnergieEnergie
Energie ist das in einem Körper oder Stoff vorhandene Potenzial, physikalische Arbeit zu verrichten oder Wärme abzugeben. Für Energie gilt der Energieerhaltungssatz. Demzufolge kann Energie weder erzeugt noch vernichtet werden, sondern lediglich die Erscheinungsform ändern. Erscheinungsformen von Energie sind zum Beispiel Arbeit und Wärme. Einheit: kWh (technisch) oder kJ.
zur Wärmeversorgung von Kunden und wird über Wärmeverteilungsnetze zugeführt. Die Wärme wird zentral in einem Heizkraftwerk oder Heizwerk erzeugt oder von einer sonstigen Wärmequelle bezogen und über das Energiemedium Heizwasser oder Dampf übertragen. Fernwärme dient zur Raumheizung, Wassererwärmung oder als ProzesswärmeProzesswärme
Man bezeichnet damit die Wärme, die bei industriellen und gewerblichen Produktionsverfahren eingesetzt wird, wie z.B. beim Metallschmelzen, bei der Erdöl-Raffinierung, bei Wäschereien und Bleichereien. Bei vielen dieser Prozesse kann die Abwärme zur weiteren energetischen Nutzung verwendet werden.
für Produktionszwecke. Fernwärme eignet sich zur Erhöhung des Jahresnutzungsgrads eines Kraftwerks bei der Stromerzeugung.

Fotovoltaik

Unter FotovoltaikFotovoltaik
Unter Fotovoltaik versteht man die Umwandlung von Strahlungsenergie, in der Regel Sonnenlicht, in elektrische Energie. Die Umwandlung findet in Solarzellen statt.
versteht man die Umwandlung von Strahlungsenergie, in der Regel Sonnenlicht, in elektrische EnergieEnergie
Energie ist das in einem Körper oder Stoff vorhandene Potenzial, physikalische Arbeit zu verrichten oder Wärme abzugeben. Für Energie gilt der Energieerhaltungssatz. Demzufolge kann Energie weder erzeugt noch vernichtet werden, sondern lediglich die Erscheinungsform ändern. Erscheinungsformen von Energie sind zum Beispiel Arbeit und Wärme. Einheit: kWh (technisch) oder kJ.
. Die Umwandlung findet in Solarzellen statt.

Geothermie

Das ist das Verfahren zur Nutzung von Erdwärme zur Wärmeversorgung oder Strom- gewinnung.

Grundlast

Die GrundlastGrundlast
Die Grundlast bezeichnet den Anteil des gesamten Lastverlaufs, der über einen bestimmten Zeitraum (z.B. einen Tag oder ein Jahr) kontinuierlich abgenommen wird, d.h., der in diesem Zeitraum nicht unterschritten wird.
bezeichnet den Anteil des gesamten Lastverlaufs, der über einen bestimmten Zeitraum (z.B. einen Tag oder ein Jahr) kontinuierlich abgenommen wird, d.h., der in diesem Zeitraum nicht unterschritten wird.

Grünbuch

EU-GrünbuchEU-Grünbuch
Im Juni 2005 hat die EU-Kommission das „Grünbuch Energieeffizienz: Weniger ist mehr“ vorgelegt. Die Kernaussage: Durch das geänderte Verhalten der Konsumenten in den 25 Mitgliedstaaten der EU und den Einsatz energieeffizienter Technologien könnte die Europäische Union bis 2020 ihren Gesamtenergieverbrauch wieder auf das Niveau des Jahres 1990 begrenzen. Und damit 20 % gegenüber der derzeit prognostizierten Entwicklung einsparen. Dies entspricht einer finanziellen Entlastung von rund 60 Mrd. Euro jährlich.

alle 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z