Abwärme
Amortisationsdauer
Amortisationsdauer
Arealnetz
Aufwandzahl
Benutzungsdauer
Bereitschaftsverluste
Blindarbeit
Blindarbeitskosten
Blindleistung
Blindleistungskompensation
Blockheizkraftwerk
Blower-Door-Test
Brennstoffzelle
Brennwert
Brennwerttechnik
Contracting
Druckluft
Druckluftleckagen
Einheiten für Energie
Einsparpotential
Einsparpotential – technisch
Einsparpotential – wirtschaftlich
Elektromotoren
Emissionshandel
Emmision
Endenergie
Energie
Energieanalyse / Energieeffizienz Diagnose
Energieaudit
Energiebilanz
Energiecontrolling
Energiedatenmanagement
Energiedienstleistungen
Energieeffizienz
Energieeffizienz Diagnose
Energieeffizienzklasse
Energieeffizienzmotoren
Energieeffizienzpotential
Energieeinsparcontracting
Energieeinsparung
Energieeinsparverordnung
Energiekennwert
Energiemanagement
Energienahe Dienstleistungen
Energiereserven
Energieressourcen
Energiesparlampe
Energieträger
Energieumwandlung
Energieumwandlung
Erneuerbare-Energien-Gesetz
Erneuerbare Energien
EU-Energieeffizienz-Richtlinie
EU-Grünbuch
Fernwärme
Fotovoltaik
Geothermie
Grundlast
Grünbuch
Grüner Strom
GwH
Heizwert
Höchstlast
Initialberatung
Jahresnutzungsgrad
Klimawandel
Kohlendioxid
Kondensationswärme
Kraft-Wärme-Kopplung
kWh
KWK-Anlagen
KWK-Gesetz
Kyoto-Protokoll
Lastgang
Lastmanagement
Leerlaufverluste
Leerlaufzeiten
Leistung
Leistungsfaktor
Leistungsmittelwert
Lichtausbeute
Lichtintensität E
Lichtstrom F
Motor Challenge Program
MWh
Nahwärme
Nennleistung
Nutzenergie
Photovoltaik
Primärenergie
Prozesswärme
Regerenative Energien
Scheinarbeit
Scheinleistung
Sekundärenergie
Solarstrom
Solarthermie
Sonnenenergie
Stand-by-Verlust
Teillast
Thermografie
Treibhauseffekt
Treibhausgas
TWh
Umwandlungsverluste
Watt (W)
Weiße Zertifikate
Wirkarbeit
Wirkleistung
Wirkungsgrad
Wärmedurchgangskoeffizient
Wärmepumpe
Wärmerückgewinnung

Wichtige Fachbegriffe auf einen Blick

Hier finden Sie Erklärungen zu wichtigen Begriffen rund ums Thema EnergieeffizienzEnergieeffizienz
Energieeffizienz ist das Verhältnis zwischen einer bestimmten Leistung (auch Dienstleistung,Ware oder Energienutzung) und dem Energieaufwand, der nötig ist, um diese Leistung zu erbringen.
.

alle 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Klimawandel

Der KlimawandelKlimawandel
Der Klimawandel beschreibt die Veränderung des globalen Klimas über einen bestimmten Zeitraum. Neben den natürlichen Prozessen bezieht er sich besonders auf die von den Menschen verursachten Veränderungen und die damit verbundenen Folgen.
beschreibt die Veränderung des globalen Klimas über einen bestimmten Zeitraum. Neben den natürlichen Prozessen bezieht er sich besonders auf die von den Menschen verursachten Veränderungen und die damit verbundenen Folgen.

Kohlendioxid

CO2CO2
CO2 ist ein farb- und geruchloses, nicht brennbares Gas, das aus Kohlenstoff und Sauerstoff besteht. Es entsteht bei der Verbrennung oder Zersetzung von organischem Material, wie z.B. Heizöl, Erdgas, Holz oder Kohle.
ist ein farb- und geruchloses, nicht brennbares Gas, das aus Kohlenstoff und Sauerstoff besteht. Es entsteht bei der Verbrennung oder Zersetzung von organischem Material, wie z.B. Heizöl, Erdgas, Holz oder Kohle.

Kondensationswärme

KondensationswärmeKondensationswärme
Kondensationswärme ist die Energie, die frei wird, wenn Abgase vom gasförmigen in den flüssigen Zustand übergehen.
ist die EnergieEnergie
Energie ist das in einem Körper oder Stoff vorhandene Potenzial, physikalische Arbeit zu verrichten oder Wärme abzugeben. Für Energie gilt der Energieerhaltungssatz. Demzufolge kann Energie weder erzeugt noch vernichtet werden, sondern lediglich die Erscheinungsform ändern. Erscheinungsformen von Energie sind zum Beispiel Arbeit und Wärme. Einheit: kWh (technisch) oder kJ.
, die frei wird, wenn Abgase vom gasförmigen in den flüssigen Zustand übergehen.

Kraft-Wärme-Kopplung

Kraft-Wärme-KopplungKraft-Wärme-Kopplung
Kraft-Wärme-Kopplung bezeichnet die Nutzung der bei der Erzeugung von elektrischer Energie entstehenden Nutzwärme in Kraftwerken. Die Nutzwärme wird als Fernwärme oder Nahwärme bezeichnet.
bezeichnet die Nutzung der bei der Erzeugung von elektrischer EnergieEnergie
Energie ist das in einem Körper oder Stoff vorhandene Potenzial, physikalische Arbeit zu verrichten oder Wärme abzugeben. Für Energie gilt der Energieerhaltungssatz. Demzufolge kann Energie weder erzeugt noch vernichtet werden, sondern lediglich die Erscheinungsform ändern. Erscheinungsformen von Energie sind zum Beispiel Arbeit und Wärme. Einheit: kWh (technisch) oder kJ.
entstehenden Nutzwärme in Kraftwerken. Die Nutzwärme wird als FernwärmeFernwärme
Fernwärme ist eine leitungsgebundene Energie zur Wärmeversorgung von Kunden und wird über Wärmeverteilungsnetze zugeführt. Die Wärme wird zentral in einem Heizkraftwerk oder Heizwerk erzeugt oder von einer sonstigen Wärmequelle bezogen und über das Energiemedium Heizwasser oder Dampf übertragen. Fernwärme dient zur Raumheizung, Wassererwärmung oder als Prozesswärme für Produktionszwecke. Fernwärme eignet sich zur Erhöhung des Jahresnutzungsgrads eines Kraftwerks bei der Stromerzeugung.
oder NahwärmeNahwärme
Unter Nahwärmeversorgung wird – im Gegensatz zur Versorgung mit Fernwärme – die Verteilung von Wärme im direkten Umfeld des Orts der Energieerzeugung verstanden, z.B. in kleinen Siedlungen oder Mehrfamilienhäusern. Dabei werden häufig Blockheizkraftwerke eingesetzt.
bezeichnet.

kWh

Die Kilowattstunde ist die Einheit für elektrische Arbeit (z.B. Stromverbrauch). Siehe Einheiten für EnergieEinheiten für Energie
Die technisch gebräuchlichste Einheit für Energie ist kWh (Kilowattstunde), für Leistung kW (Kilowatt).

1 MWh = 1.000 kWh

1 GWh = 1.000 MWh

1 TWh = 1.000 GWh

KWK-Anlagen

Kraftwärmekopplungsanlagen sind Stromerzeugungsanlagen, bei denen die bei der Stromerzeugung entstehende AbwärmeAbwärme
Es handelt sich dabei um nicht genutzte Wärme, die bei Energieumwandlungen entsteht. Sie kann häufig  zum Heizen und zur Erwärmung von Trink- oder Brauchwasser genutzt werden.
genutzt und beispielsweise als FernwärmeFernwärme
Fernwärme ist eine leitungsgebundene Energie zur Wärmeversorgung von Kunden und wird über Wärmeverteilungsnetze zugeführt. Die Wärme wird zentral in einem Heizkraftwerk oder Heizwerk erzeugt oder von einer sonstigen Wärmequelle bezogen und über das Energiemedium Heizwasser oder Dampf übertragen. Fernwärme dient zur Raumheizung, Wassererwärmung oder als Prozesswärme für Produktionszwecke. Fernwärme eignet sich zur Erhöhung des Jahresnutzungsgrads eines Kraftwerks bei der Stromerzeugung.
oder Prozessdampf zur Verfügung gestellt wird. KWKKWK
Kraft-Wärme-Kopplung bezeichnet die Nutzung der bei der Erzeugung von elektrischer Energie entstehenden Nutzwärme in Kraftwerken. Die Nutzwärme wird als Fernwärme oder Nahwärme bezeichnet.
-Anlagen erreichen Wirkungsgrade von über 70%.

KWK-Gesetz

Das Gesetz zur Erhaltung, Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-KopplungKraft-Wärme-Kopplung
Kraft-Wärme-Kopplung bezeichnet die Nutzung der bei der Erzeugung von elektrischer Energie entstehenden Nutzwärme in Kraftwerken. Die Nutzwärme wird als Fernwärme oder Nahwärme bezeichnet.
trat am 1. April 2002 in Kraft. Es sieht eine gesetzliche Zuschussregelung zur Förderung von Strom aus bestehenden und modernisierten KWKKWK
Kraft-Wärme-Kopplung bezeichnet die Nutzung der bei der Erzeugung von elektrischer Energie entstehenden Nutzwärme in Kraftwerken. Die Nutzwärme wird als Fernwärme oder Nahwärme bezeichnet.
-Anlagen für die allgemeine Versorgung und eine flankierende Selbstverpflichtung zum Ausbau von KWK-Kapazitäten im Bereich der Industrie vor.

Kyoto-Protokoll

Das Protokoll wurde auf der Weltklimakonfe- renz 1997 in Kyoto erstellt. 38 Industrieländer verpflichten sich erstmals dazu, ihre Gesamtemissionen von sechs wichtigen Treibhausgasen um mindestens 5,2 % zu reduzieren. Jedes Land muss sein Reduktionsziel innerhalb des Zeitraums 2008 bis 2012 erreichen. Zur Erreichung der Reduktionsverpflichtung wird u.a. auch die Einführung eines internationalen Zertifikatehandels (siehe auch: weiße Zertifikateweiße Zertifikate
Weiße Zertifikate stehen für eingesparte Mengen an Energie. In manchen Ländern sind Energieversorgungsunternehmen verpflichtet, eine bestimmte Menge an Energie bei ihren Kunden einzusparen. Siehe auch: Kyoto-Protokoll.
) diskutier t.

alle 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z